KSG_Fußballturnier in Magdeburg

Nach langer schöpferischer Pause trat unsere KSG-Fußballmannschaft bei dem mitteldeutschen KSG-Fußballturnier in Magdeburg an. Bei angenehmen Temperaturen waren Magdeburg dreimal, Dresden zweimal, Leipzig und Jena jeweils einmal vertreten.
Da uns im letzten Jahr im Halbfinale, beim Elfmeterschießen, die Nerven versagten, war unser Team bis in die Haarspitzen motiviert. Genauer gesagt Steffi, Sebastian, Tobias (danke für die Kekse), Christian alias Gonzo, Florentin, Christoph, Robert und meine Wenigkeit.
So war der 3:0 Sieg im ersten Spiel gegen Magdeburg I reinste Formsache und es sah gut aus um ins Halbfinale zu gelangen. Dazu war ein zweiter Platz in der Vierergruppe vonnöten.
Im zweiten Spiel gegen Magdeburg III schafften wir trotz langer Führung leider nur ein Unentschieden. Wir trafen trotz bester Möglichkeiten das Tor nur einmal und waren hinten zu zögerlich, sodass wir im dritten Spiel gegen Dresden I einen neuen Anlauf starten mussten um das Halbfinalticket zu lösen.
Leider misslang uns das deutlich mit der mit Abstand schlechtesten Leistung im Turnier. Dafür gab es aber mehrere Faktoren.
Wir in Jena sind die Sonne gewöhnt und nicht für das Fritz-Walter-Wetter geeignet. Kurz vor unserem dritten Spiel gab es einen starken Regenguss und kräftige Windböen (kurzzeitig flog das Verpflegungszelt davon).
Außerdem war wohl der Druck zu groß, da wir mit einen Unentschieden ausgeschieden wären. Und das obwohl wir wie die beiden Gruppenersten 5 Punkte gehabt hätten…
Und der dritte und wichtigste Grund war aber die Fehleinschätzung von mir. Ich hatte einen Kuchen gebacken um den herbeigesehnten Turniersieg zu feiern und sich bei den Mannschaft für die Teilnahme zu bedanken.
Das der Kuchen den nötigen Zucker und die Kraft gibt mehr als anderthalb Spiele zu powern, hatte ich (als Torwart) nicht bedacht.
So mussten wir leider an der 3er-Gruppe teilnehmen, die um den 5ten Platz spielte. Dank des Kuchen und den Willen Jena anständig zu vertreten, spielten wir uns in einen Rausch. Durch ein 8:0 (Robert hat fairerweise das 10:0 verhindert) und 4/3:2 (sind uns nicht sicher) konnten wir somit den 5ten Platz souverän sichern.
Im Finale konnte sich Magdeburg III gegen Dresden I 3:0 durchsetzten.
Herzlichen Glückwunsch und danke für das schöne und gut organisierte Turnier!
Trotz des unglücklichen 5ten Platz, hat es sehr viel Spaß gemacht.
Außerdem haben wir eine gute Statistik. Wir sind das Team mit den meisten Toren, den höchsten Sieg, den schönsten Trikots und zweitmeisten Siegen. Das gibt Mut für die nächsten Aufgaben. Denn wir sind uns einig, dass dies nicht unser letztes Turnier gewesen ist. Also wer will, einfach melden 😉
Fakten:
-Sebastian war unser bester Torschütze (bis auf ein Spiel)
-Trotz der meisten Tore müssen wir dringend den Torabschluss üben
-Steffi hat alle Spiele durchgespielt, während die Männer sich schonen konnten/mussten
-leider wurden unsere Spieler ständig von einen aggressiven Ball angegriffen, ähnlich eines Klatschers beim Quidditch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.